Die Nase

Erkrankungen der Nase reichen von Heuschnupfen bis zu gut- oder bösartigen Geschwülsten der Nasennebenhöhlen. Fragen zur plastischen Chirurgie im Gesichtsbereich können aufgrund langjähriger operativer Erfahrung kompetent beantwortet werden.

Diagnostik und Therapie bei

  • akuten und chronischen Nasennebenhöhlenentzündungen
  • behinderter Nasenatmung
  • akutem oder chronischem Schnupfen
  • Nasenpolypen
  • Nasenbluten
  • Geruchs- und Geschmacksstörungen

speziell:

  • ambulante minimalinvasive endoskopische Laser-Chirurgie der Nasenmuschel, der Nasenscheidewand und der Nasennebenhöhlen in Lokalanästhesie
  • Stationäre Operationen der Nasenscheidewand (Septumplastik) minimal-invasive endoskopische Chirurgie sämtlicher Nasennebenhöhlen (FESS)
  • Lasertherapie bei Nasenbluten (Epistaxis)
  • Ultraschall der Nasennebenhöhlen (A-Scan)
  • physikalische Therapie
  • nasale Inhalationen
  • Kopflichtbestrahlungen
  • Messung der Nasenbelüftung (Rhinomanometrie)
  • Nasenpiercing (Entfernen und Setzen)
  • DVT (Digitale Volumentomographie) bei speziellen Fragestellungen CT und Kernspintomographie in enger Kooperation mit der Röntgenpraxis im MediPark.

DVT weit

Bei der digitalen Volumentomographie, (kurz DVT) handelt es sich um ein radiologisches bildgebendes Verfahren, das die Anatomie der Zähne, der Kiefer und des Gesichtsschädels dreidimensional darstellt und dadurch einen bedeutenden Beitrag zur präoperativen und posttraumatischen Diagnostik leisten kann. Das Verfahren erlaubt aufgrund des hohen Kontrastes zu Luft und Weichgeweben eine hervorragende Darstellung knöcherner Strukturen.